In der Hitze des Gefechts können Fehler passieren

MotoGP_Jerez_Marc Marquez

245 Tage. 35 Wochen. 8 Monate und 2 Tage. So lange mussten wir warten, bis endlich die Startampel wieder aus ging. Bis endlich die Motoren aufheulten. Trotz Corona konnte an diesem Sonntag auch die MotoGP Saison gestartet werden. Mit Auflagen, mit einem strikten Protokoll, mit vielen negativen Covid-19 Test und einem verkürzten Rennkalender.  

Ein Rennkalender der auf dreizehn Rennen in vier Monaten gekürzt worden ist. Die meisten Rennen folgen direkt aufeinander. Es gibt keine Zeit für Fehler. Keine Zeit, um Verletzungen ausheilen zu lassen. Es gilt mit Vernunft, Konzentration und Glück durch diese Zeit zu kommen, um am Ende die Weltmeisterschaft feiern zu können. Jeder Fehler wird bestraft. Direkt. Ohne Umwege. Es ist eine Ausnahmesituation für die MotoGP Fahrer.

Fehler können sich immer einschleichen, vor allem in der Hitze von Jerez. Bei 34 Grad Lufttemperatur und 54 Grad Asphalttemperatur, erwischt es auch die besten Fahrer. Marc Marquez konnte trotz eines Vorderradrutscher in Turn 4 einen Sturz verhindern. Mit seinem holprigen Ausritt ins Kiesbett, schaffte er es zurück auf die Strecke. Durch einen kleinen Fehler ging es für Marquez von Platz 1 auf Platz 16. Nun hieß es, Konzentration um weitere Fehler zu vermeiden. Aber wer Marquez kennt, weiß was unter seinem Helm vor sich ging. Der Honda-Werksfahrer schaltet in den Kampfmodus und pflückte durchs Fahrerfeld. Ohne Rücksicht auf Verluste. Die Honda schien schon das gesamte Wochenende Probleme mit der Front zu haben. Alle Stütze, ob von Marc Marquez, Alex Marquez oder Cal Crutchlow erfolgten über einen Vorderradrutscher. Das Motorrad war also instabil und trotzdem pushte Marquez unaufhörlich, um zu gewinnen. Und es passierte, was nicht passieren durft. Ein erneuter Fehler. Ein Fehler, der Marquez nicht nur das Rennen kostete. Sondern auch wichtige Punkte. Punkte, die in dieser Saison mehr als wichtig sind. Der verkürzte Rennkalender lässt keinen Nuller zu und eine Verletzung, wäre das Schlimmste was passieren kann.  Marc Marquez hat alles riskiert und vielleicht mehr als nur dieses Rennen verloren. Er hat in der Hitze des Gefechts einen Fehler begangen, der ihm teuer zu stehen kommen kann.

Aber wer hat nun gewonnen? Fabio Quartararo siegte in Jerez. Er hat in der Hitze einen kühlen Kopf behalten und konnte sich über seinen ersten MotoGP Sieg freuen.

Eure Miss MotoGP

Kommentar verfassen