Under pressure

IDM 2021 Oschersleben

Wann kommt der erste Sieg in der IDM? Diese Frage sah sich Lennox Lehmann das gesamte erste Rennwochenende in Oschersleben ausgesetzt. Jeder stellt ihm diese Frage. Als Meister musst du abliefern. Als Meister musst du siegen. Umso mehr, wenn du deinen Meistertitel ohne Sieg eingefahren hast. 2020 ist Lennox Lehmann mit dem Team Freudenberg die IDM Supersport 300 eingestiegen. Durch seine konstante Leistung erlangte der Newcomer direkt den Meistertitel und das ganz ohne einen Sieg. Am Ende der sehr kurzen und komprimierten IDM Saison 2020 entschied die Konstanz über den Titel. Lennox wurde zur Nummer 1, die nie auf der 1 Stand.

Kein Wunder, das die Frage nach dem ersten Sieg den Auftakt der Saison überschattete. Was dieser Druck mit einem jungen Talent, einem Jugendlichen machen kann? Er kann blockieren. Er kann verunsichern. Dieser Druck kann das ganze Rennwochenende kosten. Mit so einem Druck umzugehen, bei sich zu bleiben und ihn in etwas Positives zu verwandeln, braucht einen gewissen Grad an Reife und vor allem an Kaltschnäuzigkeit. Lennox ist mit diesem Druck umgegangen. Der junge Freudenberg-Pilot ist in Oschersleben angetreten, um seinen Meistertitel zu verteidigen. Um allen zu zeigen, dass zurecht die Nummer 1 sein Motorrad ziert.

Alle Augen waren an diesem Wochenende auf ihn gerichtet. Die Anspannung und den Druck konnte er abschütteln. In den ersten beiden Trainingsläufen fuhr er Bestzeiten ein. Im dritten freien Training dann ein erstes Ausrufezeichen: Die zweit schnellste Zeit stand am Ende des letzten Trainings zu Buche. Mit diesem guten Gefühl ging es in das erste Qualifying. Nach einem Fahrfehler stürzte Lennox auf Platz 3 liegend. Trotz des sehr guten zweiten Qualifyings ging es am Sonntag von Position 3 ins Rennen. Keine schlechte Ausgangsposition für die ersten beiden Saisonrennen 2021.

Am Sonntag war der Himmel wolkenverhangen über der Rennstrecke. Es waren wechselnde Bedingungen die auf die Fahrer der einzelnen Klassen. Vor dem Start des IDM 300 Supersport Rennen hatte es geregnet, trotz dessen wurde das Rennen als Trockenrennen deklariert. Slicks wurden aufgezogen und die Anspannung war zu spüren. Wird die Ideallinie trocken genug sein? Wird das Wetter halten oder regnet es noch mal? Das Wetter hielt und das Rennen lief für Lennox gut. Von Beginn an fuhr er vorneweg, war Teil der Führungsgruppe. Für den ersten Platz reichte es am Ende nicht. Nur 0,07 Sekunden trennten Lennox vom ersten Sieg. Mit dem ersten Podest ging es dann am Nachmittag in das zweite Saisonrennen. Lennox setzte sich mit deinem Teamkollegen Dirk Geiger ab. Gemeinsam fuhren sie einen Vorsprung raus, der zum Ende des Rennens wieder schmelzen sollte. Die Verfolgergruppe schloss auf und es wurde nochmal spannend. Aber dieses Mal sollte es gelingen. Am Ende reichten Lennox 0,04 Sekunden Vorsprung für seinen ersten Sieg in der IDM 300 Supersport.

Lennox hat es an diesem Wochenende allen bewiesen. Er trägt zu Recht die Nummer 1.

Eure Miss MotoGP

Kommentar verfassen