Ich glaub es geht schon wieder los

Katar 2021 MotoGP

Die MotoGP kehrte fulminant nach einem Jahr Pause in Katar zurück, nachdem wegen der Corona Pandemie ausschließlich Moto3 und Moto2 ihre Rennen in Katar fuhren. Seit dem Saisonfinale 2020 sind 126 Tagen vergangen, und es haben sich ein paar Dinge geändert.

Rookies sind aufgestiegen, Fahrer haben die Teams gewechselt, Corona spielt immer noch eine Rolle, aber durch gute Konzepte hat die MotoGP damit umgehen gelernt. In Katar nahmen sogar ein paar Zuschauer auf den Tribünen platz. Wer aber auf seiner Repsol Honda nicht platznahm, war Marc Marquez. Der Spanier setzt die beiden Katar Rennen auf Empfehlung der Ärzte nochmal aus. Drei Operationen und einen Trainingsrückstand von einem Jahr, steckt man auch nicht so leicht weg. Es war eine gute Entscheidung die beiden Rennen nochmal auszusetzen, eine zu schnelle Rückkehr kann kontraproduktiv sein. Das musste Marquez und Honda im letzten Jahr, schon feststellen. Was ich aber sagen muss, ich bin wirklich gespannt, wie und wann Marc Marquez zurückkehren wird. Es wird nochmal alles ändern.

Die Teams haben die Pause gut genutzt und auch technische Neuerungen mitgebracht. Ein klares Ausrufezeichen hat heute Ducati in den Asphalt gebrannt. In 1,9 Sekunden von 0 auf 100 ist eine klare Machtdemonstration. Das Ducati Start Device wird uns noch viel Freude und der Konkurrenz Kopfverbrechen bescheren. Ich bin gespannt auf die Reaktion der Teams. Ich hoffe es wird eine technische Reaktion werden und nicht eine Beschwerde bei der FIM.

Neben den Ducati Fahrern und den technischen Finessen der Ingenieure, möchte ich gerne noch Joan Mir hervorheben. Der Suzuki Pilot arbeitete sich von Startplatz 10 bis auf den vierten Platz nach vorn. Ein Podiumsplatz war sogar auch noch drin, wenn da nicht die letzte Runde gewesen wäre. Der dritte Platz ging an Francesco Bagnaia, hinter Johann Zarco auf der Zwei. Gewinner des Rennens wurde Maverick Vinales, nach einem harten Jahr 2020 konnte der Spanier wieder lächeln. Ein verdienter Sieg für das Yamaha Werksteam. Vielleicht auch ein klares Signal von Vinales an seinen neuen Teamkollegen, wer die neue Nummer eins im Yamaha Werksteam ist.   

Was soll ich sagen? Nach einer gefühlt unendlich langen Pause geht es endlich wieder los – und dieses Mal hoffentlich nicht mit einer 4-Monatigen Pause nach dem ersten Saisonrennen in Katar.

Eure Miss MotoGP

Kommentar verfassen